Oberschule: Einführung ab 1.8.2012 einstimmig empfohlen

28. Januar 2012 |

Am 26. Januar haben wir im Schulausschuss der Gemeinde Kirchlinteln einstimmig und ohne politischen Streit die Zusammenführung der Haupt- und Realschule zur neuen Oberschule ab 1.8.2012 empfohlen. Ende Februar wird der Gemeinderat hoffentlich genauso einstimmig entscheiden, damit sich unsere Schule am Lindhoop für eine gute Zukunft unserer Schülerinnen und Schüler positiv weiterentwickeln kann. Das wäre dann eine gute Weiterentwicklung nach der 2,8 Mio. €-Investition von 2005/2006 in neue Fachräume, die tolle Schul-Mensa und den Ganztagsschulbetrieb.In der Sitzung des Schulausschusses am Donnerstagabend im Lehrerzimmer des Schulzentrums hatte ich von mehreren Erfahrungen berichtet, wenn Schüler ohne entsprechende Empfehlung zu einem der großen Verdener Gymnasien wechseln, dort die Anforderungen nicht erfüllen – später aber in Kirchlinteln aufgeblüht sind und sich an unserer Schule gut entwickelt haben. Aus diesen Erfahrungen hatte ich die Empfehlung abgeleitet, die Schüler nicht zu überfordern und künftig lieber für die neue Oberschule anzumelden. Dort könne eine kontinuirliche Entwicklung ohne Überforderung in einer überschaubaren Schule erfolgen und bei entsprechender Qualifizierung sei nach der Oberschule der Wechsel in die Oberstufe eines Gymnasiums oder das Fachabitur an der BBS in Verden-Dauelsen möglich.

Aus meinem Redebeitrag im Schulausschuss formulierte die Verdener-Aller-Zeitung für die heutige Ausgabe die zutreffende Schlagzeile „Besser gleich nach Kirchlinteln". Folgende Gründe sprechen für die künftige Oberschule in Kirchlinteln:

  • möglichst langer Verbleib in einem Klassenverband
  • innere und äußer Differenzierung – Fordern und Fördern
  • Ausrichtung der Bildung auf spätere berufliche Zukunft
  • Unterstützung der Schule durch die vorbildliche emforce-Initiative
  • vorbildliche Schulmensa, die große Gymnasien gerne hätten
  • moderne Fachräume im Erweiterungsbau von 2005/2006
  • große Durchlässigkeit, Wechsel in die gymnasiale Oberstufe oder Fachabitur an BBS
  • Abitur nach 13 Schuljahren – statt „Turbo-Abitur" nach 12 Jahren

Am 6. Februar besteht beim Tag der offenen Tür von 16.30 bis 19.00 Uhr eine gute Gelegenheit, Schule am Lindhoop zu erkunden und die Atmosphäre vor Ort zu erleben. Positive Einblicke in den Schulunterricht gibt es für die Eltern, denen angeboten wird, im Rahmen der Hospitation nach Terminabstimmung Unterrichtsstunden zu besuchen.

Einen Kommentar schreiben